Neuer Gemeinderat für 2019 bis 2024 fand zur ersten Sitzung zusammen

Aktuell

Christoph Orthen, Thomas Schmidt, Jörg Czubak und Oliver Wittlich

Zu seiner ersten "konstituierenden Sitzung" trat der Ende Mai des Jahres neu gewählte Gemeinderat nun nach den Sommerferien erstmals zusammen. Willkommen geheißen wurden 4 frisch gewählte neue Mitglieder sowie 12 "alte Hasen". In der Sitzung wurde erneut Thomas Schmidt zum Ortsbürgermeister verpflichtet sowie nach Wahl die drei Beigeordneten als Stellvertreter des Bürgermeister ernannt. Zweiter Beigeordneten wurde dabei wieder Christoph Orthen, gleichzeitig Fraktionsvorsitzender und -sprecher der SPD im Gemeinderat.
 
Folgende Ausschüsse wurden gebildet:
 
Haupt- und Finanzausschuss (5 Mitglieder, für die SPD: Petra Eul-Orthen)
Rechnungsprüfungsausschuss (3 Mitglieder, für die SPD: Ursula Kamp-Nikolaus)
Bau-, Planungs- und Umweltausschuss (9 Mitglieder, für die SPD: Reiner Mauer und Johannes Siebzehnrübl)
Ausschuss für Familie, Jugend und Kultur (7 Mitglieder, für die SPD: Petra Eul-Orthen und Martina Bresgen)
Ausschuss Feste und Märkte (5 Mitglieder, für die SPD: Doris Ecker).
 
Als stellv. Mitglied im Zweckverband Horhausen/Krunkel/Willroth wurde Christoph Orthen gewählt.
 
Geebent wurde nun auch der Weg zum Neubau des DRK-Vorhabens "altenbetreutes Wohnen mit Tagespflege" auf dem gemeindeeigenen Grundstück In der Hohl. Für das Bauvorhaben wurde ein vorhaben-bezogener Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren erlassen, ein Erbbaupachtvertrag sowie ein Durchführungsvertrag mit dem DRK beschlossen und dem Bauantrag formal nochmals zugestimmt. Damit wird eines der derzeit wichtigstens Projekte in der Gemeinde nun ermöglicht. Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.
 
Mit Schulbeginn nach den Sommerferien wird nun auch erstmals der neue Busbahnhof zwischen IGS und Grundschule in Betrieb genommen. Die offizielle Inbetriebnahme mit Behördervertretern, Schulleitern, Bus- und Baufirmen erfolgte am Freitag, den 23.08.2019 um 11 Uhr vor Ort. Mit diesem Projekt findet ein lang ersehnter Wunsch vieler endlich seine Vollendung - die Verbesserung der Verkehrssituation an den Schulen und in der Neues Schulstraße - verursacht durch Schulbusse, Lehrer, erwachsene Schüler und auch den individuellen Elternverkehr war vom ersten Tag an spürbar! Die SPD-Fraktion drängte nochmal darauf mit den neuen Möglichkeiten umgehend nochmals die gefahrenen Wegstrecken der verschiedenen Buslinien zu hinterfragen. Ein unnötiges Fahren durch die enge Innerortslage oder über Anliegerstraßen sollte schnellstmöglich entfallen. Ein wichtiger Teilbaustein aus dem seinerzeitigen Verkehrskonzept der SPD-Fraktion findet damit auch nun seine Umsetzung.
 
Längere Diskussion im Rat gab es für das bevorstehende LEADER-Projekt am Neubaugebiet "Auf dem Acker" an der Kreisstraße nach Huf. Das Ergebnis der bisherigen Planung stellt nicht alle zufrieden und wirft noch etliche Fragen auf. Schließlich kam man überein die Angelegenheit neu vor Ort und vor Auftragsersteilung an das ausführende Unternehmen mit dem Bauausschuss kurzfristig nochmal zu besprechen. Der Termin für eine Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses - der auch noch einige andere wichtige Punkte beinhalten wird - ist für mitte September des Jahres terminiert.
 
 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Suchen

 

Counter

Besucher:351047
Heute:41
Online:1
 

Wetter-Online