Header-Bild

SPD Horhausen

Horhausen und Willroth stehen im 2. Halbjahr 2024 vor Geduldsprobe

Aktuell

B 256 zwischen Horhausen und Willroth; Foto: Christoph Orthen

Sanierung und Ausbau der B 256 ab Mitte Juli 2024 unter Vollsperrung

Den Gemeinden Horhausen und Willroth – aber auch der gesamten nahen Region – steht bald eine nervige Geduldsprobe bevor! Der für den Bundes- und Landesstraßenverkehr zuständige LBM führt bereits ab 15. Juli 2024 mit Beginn der Sommerferien eine Sanierung und einen Ausbau der B 256 durch. Die Arbeiten sollen Stand heute in 4 Bauabschnitten unter Vollsperrung stattfinden. Sie betreffen die Bundesstraße B 256 ab Einfahrt Meisenweg in Horhausen durchgängig über die Kreuzung Neustädter Stock bis fast durch die ganze Ortslage Willroth bis zur Höhe Einfahrt Grubenstraße.

Die Planungen laufen sicherlich bereits schon länger, informiert wurden die Ortsgemeinden erst vor wenigen Tagen. Eine öffentliche Ankündigung ist noch nicht erfolgt. So ist die Überraschung und Kritik auch entsprechend groß. Die B 256 wird auf der gesamten Strecke einschließlich Kreuzungsbereich Neustädter Stock saniert sowie zwischen den Ortslagen Horhausen und Willroth auch um etwa 1 m verbreitert. Die Bauzeit ist insgesamt auf fast 4 Monate angesetzt. Eine großräumige Umleitung ist über den Raum Puderbach über Linkenbach und Seifen/Döttesfeld bis Oberlahr geplant. Auch auf der A 3 sollen bereits Hinweisschilder installiert werden.

Die vier Bauabschnitte gliedern sich wie folgt:

  1. Abschnitt: Erneuerung Ortslage Willroth ab Einfahrt Grubenstraße bis zum Imbiss in der Kurve am nördlichen Ortsrand unter Vollsperrung; Umleitung lediglich für Anlieger in Willroth über verschiedene Dorfstraßen; kein Durchgangsverkehr möglich; Dauer ca. 2 Wochen (Sommerferien)
  2. Abschnitt: Erneuerung ab Imbiss Willroth bis zum Neustädter Stock L 270 einschließlich halber Kreuzung unter Vollsperrung Willroth; kein Durchgangsverkehr möglich; Dauer ca. 3 Wochen (Sommerferien)
  3. Abschnitt: Erneuerung ab Meisenweg Horhausen bis zur Einfahrt Industriegebiet Horhausen am Ortsausgang Horhausen unter Vollsperrung; keine Umleitung, kein Durchgangsverkehr möglich; Dauer ca. 2 Wochen (zumeist Sommerferien)
  4. Abschnitt: Erneuerung ab Neustädter Stock L 270 einschließlich der zweiten Hälfte der Kreuzung bis zur Einfahrt Industriegebiet Horhausen am Ortsausgang Horhausen unter Vollsperrung; Umleitung durch Industriegebiet Horhausen bis max. 7, to GG; Dauer ca. 8 Wochen (nach Sommerferien)

Die Baumaßnahme wird also die Region ab der zweiten Jahreshälfte 2024 erheblich beeinträchtigen. Es ist davon auszugehen, dass auch zahlreiche Nebenstraßen sowie Feldwege und dergleichen in Anspruch genommen werden; die PI Straßenhaus hat allerdings bereits verstärkte Kontrollen angekündigt. Für KITAbusse und ggf. Schulbusse sind zwar Ersatzwege und –haltestellen vorgesehen, aber auch hier wird es – wie auch beim ÖPNV – deutliche Einschränkungen geben. Für Rettungsdienste und Feuerwehr soll im Zweifelsfall die gesperrte Baustelle passierbar sein.

Ob und inwieweit zeitweise eine Umleitung durch das Industriegebiet Horhausen eingerichtet wird, ist noch offen. Nach jetziger Planung soll dies nur für An- und Ablieferer und für den Durchgangsverkehr bis max. 7,5 to GG ermöglicht werden, Gespräche sollen aber nochmal geführt werden. Erhebliches Verkehrsaufkommen, Unfallgefahr und Schäden an der Straße werden befürchtet.

Die Kritik an der Sanierung des Nadelöhrs an der Nahtstelle zwischen den Kreisen Altenkirchen und Neuwied und am Anschluss zur A 3 ist recht groß. Selbstverständlich müssen unsere Straßen als Verkehrsadern erhalten und dann auch gelegentlich saniert werden. Es ist aber unverständlich, dass der LBM erst vor wenigen Tagen mit den Informationen herausgerückt ist und auch wenig kompromissbereit scheint. Denkbar wäre z.B. eine Ampelregelung, die zwar auch zu Behinderungen führt, aber die Strecke bleibt passierbar und vermeidet großräumige Umleitungen zumindest für die Anlieger und Pendler. 

Nach unserer Vorstellung sollte die Gemeinde Horhausen auch für die Bauzeit über Teilsperrungen von Gemeindestraßen und Freigabe nur für Anlieger nachdenken; damit könnte hier unnötiger ausweichender Verkehr vermieden werden. Das gilt z.B. auch für die Ortsbereiche von Huf und Luchert oder in Richtung Krunkel, denn die bekannten sog. „Promillewege“ werden hochwahrscheinlich besonders belastet werden. Diese sind normalerweise für Durchgangsverkehr gesperrt und für Begegnungsverkehr nicht breit genug – und nicht für eine tägliche Verkehrsbelastung ausgelegt. Wir haben daher in der letzten Gemeinderatssitzung eine Einwohnerversammlung in Horhausen zur Thematik angeregt, die auch einstimmig beschlossen wurde. Zu dieser sollte zeitnah eingeladen werden, idealerweise unter Beteiligung des LBM.

Unverständlich ist in dem Zusammenhang auch, dass man zwar eine Verbreiterung der B 256 durchzieht, aber wenn schon - scheinbar nicht darüber nachgedacht hat im gleichen Zuge parallel einen Radweg zu errichten.

Randerscheinungen: zur gleichen Bauzeit des LBM an der B 256 findet die Wasserleitungsbaumaßnahme der Verbandsgemeindewerke in Horhausen statt – ebenfalls teilweise über die B 256 (siehe unser Bericht). Ebenso läuft derzeit noch der Glasfaserausbau der Dt. Glasfaser in Horhausen. In Willroth soll dieser bald beginnen. Hier haben wir darum gebeten die Bauarbeiten zwischen den Bauausführenden unbedingt so koordinieren zu lassen, dass keine unnötigen Doppelbelastungen entstehen.

Aufgrund des sehr stark frequentierten Verkehrs über die B 256 steht uns wohl eine erhebliche Geduldsprobe bevor, nicht nur für den Straßenverkehr sondern auch für die Anwohner, insbesondere aber auch für die stark betroffenen Geschäftsbetriebe in diesem Bereich. Der LBM hat angekündigt alle betroffenen Betriebe selbst persönlich anzusprechen.

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

Suchen

 

Counter

Besucher:352324
Heute:11
Online:1
 

Wetter-Online