SPD Kommunalpolitik in der Ortsgemeinde Horhausen/Westerwald

Ihre Vertreterinnen und Vertreter für Horhausen, Huf und Luchert

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Horhausen, Huf und Luchert!

Ihr Team der SPD Horhausen wünscht Ihnen Frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und erfolgreiches neues Jahr 2019!

Was für ein Jahr 2018! „Raiffeisenjahr“ - mit Besuch unseres Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und der Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dazu eine überaus bewegte Politik in und außerhalb Deutschlands – und ein endlos trockener, warmer und langer Sommer! Das sind sicherlich Punkte, die uns spontan in Erinnerung bleiben werden. In jedem von uns bleiben ganz persönliche Erinnerungen an dieses Jahr.

Was hat sich in unserer Heimatgemeinde getan? Hier ein paar Schlagworte: Ausbau des Breitbandnetzes, Kauf und Abriss von zwei alten Gebäuden, Erwerb der Bauruine Ecke Rheinstraße/Bischof-Rüth-Straße, Neustrukturierung der Holzvermarktung aus dem Gemeindewald, und das Flurbereinigungsverfahren neigt sich dem Ende. Das Verkehrskonzept der SPD im Gemeinderat wurde beschlossen und in Teilen mit dessen Umsetzung begonnen. Zum Ende des Jahres gründet sich eine neue Jugendfeuerwehr.

Das vor uns liegende Jahr 2019 wird das letzte selbstständige Jahr der Verbandsgemeinde Flammersfeld sein. Die Fusion mit der Verbandsgemeinde Altenkirchen ab 2020 ist unter Dach und Fach, und entwickelt sich bereits heute durchaus positiv. Mit der neu entstehenden großen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld wird auch eine völlig veränderte politische Landschaft entstehen, in der unsere Heimatgemeinde als zweitgrößte Gemeinde eine wichtige Rolle spielt. Horhausen zählt auch weiterhin zu den wenigen aufstrebenden Gemeinden: wachsende Bevölkerung, Ausbau der Arbeitsplätze, weiterentwickelte Infrastruktur. Hohe Investitionen werden hier getätigt – privat und kommunal.
Edeka und Lidl werden anbauen und sich erweitern. Gerade erfolgte der Spatenstich für den lang ersehnten Neubau des Busbahnhofes für IGS und Grundschule - damit wird in absehbarer Zeit endlich eine vernünftige und sicherere Lösung für unsere Schulkinder geschaffen (über 1,5 Mio €). Dazu gehört auch ein Parkplatz mit über 90 neuen Plätzen, der allen umliegenden Einrichtungen dienen soll (ca. 360 T€). Die Glück-Auf-Grundschule wird um einen Anbautrakt erweitert werden (ca. 1,1 Mio €); die IGS wird ab 2019 einschließlich einer neuen kleineren Sporthalle mit fast 7 Mio € erheblich vergrößert. Die Beschlüsse für den Neubau einer weiteren mehrgruppigen Kindertagesstätte vor der Raiffeisenhalle sind gefasst (ca. 1,7 Mio €). Die Gemeinde plant derzeit eine Erweiterung des Gewerbegebietes in Horhausen. Das Feuerwehrhaus wird um einen Anbau erweitert werden (450 T€). Die Maßnahmen aus der Städtebauförderung in unserer Ortsgemeinde für kommunale und private Vorhaben gehen weiter. Eines der wichtigsten Projekte für unseren Ort ist in konkreter Planung: gemeinsam mit dem DRK Landesverband soll nahe der Ortsmitte ein Zukunftsprojekt für unserer älteren und hilfsbedürftigen Mitbewohnerinnen und Mitbewohner geschaffen werden! Eine Senioreneinrichtung modernster Art: 20 betreute Wohneinheiten („Service-Wohnen“) in unterschiedlichen Größen inklusive einer angegliederten Tages-Betreuungseinrichtung mit 18 Tagespflege-Plätzen. Wohnräume in Niedrigenergie-Bauweise mit ‚Hilfe bei Bedarf‘ und Nachbarschaftsverbund – sicherlich eine ganz besondere und wichtige, zukunftsweisende Sache für unsere Gemeinde.

Unsere lebendige Gemeinde wird getragen von vielen, die mitdenken, anpacken und sich engagieren. Ein gutes Beispiel ist da auch unserer Kultur AG, die auch dieses Jahr wieder einige erfolgreiche Programmpunkte im Angebot hatte und zudem ihr zehnjähriges Bestehen feiern konnte.

Allen Ehrenamtlichen – die diese Gemeinde tragen – an unzähligen Stellen – sei hierfür ein herzliches „Dankeschön“ gesagt!

Im Mai 2019 finden die Kommunalwahl und die Europawahl statt:

Bringen Sie sich ein! Demokratie heißt: Mitmachen, mit den Menschen sprechen, die anderer Meinung sind, und diese respektieren lernen! Wir sind offen für die Diskussion - bei uns sind Sie herzlich willkommen! Am Ende muss das stehen, was für unsere lebens- und liebenswerte Heimat die beste Lösung ist.

Machen auch Sie sich stark für unsere Gemeinde – für Ihre Zukunft und die unserer Kinder!

Wenn Sie Interesse an Mitarbeit und kommunalpolitischen Mitgestalten haben - melden Sie sich gerne! Wir freuen uns über jegliche Unterstützung.

Wir wünschen Ihnen allen ein schönes, friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues, glückliches und vor allem gesundes Jahr 2019!

Ihr Team der SPD Horhausen

 
 

02.09.2019 in Topartikel Aktuell

Neuer Gemeinderat für 2019 bis 2024 fand zur ersten Sitzung zusammen

 
Christoph Orthen, Thomas Schmidt, Jörg Czubak und Oliver Wittlich
Zu seiner ersten "konstituierenden Sitzung" trat der Ende Mai des Jahres neu gewählte Gemeinderat nun nach den Sommerferien erstmals zusammen. Willkommen geheißen wurden 4 frisch gewählte neue Mitglieder sowie 12 "alte Hasen". In der Sitzung wurde erneut Thomas Schmidt zum Ortsbürgermeister verpflichtet sowie nach Wahl die drei Beigeordneten als Stellvertreter des Bürgermeister ernannt. Zweiter Beigeordneten wurde dabei wieder Christoph Orthen, gleichzeitig Fraktionsvorsitzender und -sprecher der SPD im Gemeinderat.
 
Folgende Ausschüsse wurden gebildet:
 
Haupt- und Finanzausschuss (5 Mitglieder, für die SPD: Petra Eul-Orthen)
Rechnungsprüfungsausschuss (3 Mitglieder, für die SPD: Ursula Kamp-Nikolaus)
Bau-, Planungs- und Umweltausschuss (9 Mitglieder, für die SPD: Reiner Mauer und Johannes Siebzehnrübl)
Ausschuss für Familie, Jugend und Kultur (7 Mitglieder, für die SPD: Petra Eul-Orthen und Martina Bresgen)
Ausschuss Feste und Märkte (5 Mitglieder, für die SPD: Doris Ecker).
 
Als stellv. Mitglied im Zweckverband Horhausen/Krunkel/Willroth wurde Christoph Orthen gewählt.
 
Geebent wurde nun auch der Weg zum Neubau des DRK-Vorhabens "altenbetreutes Wohnen mit Tagespflege" auf dem gemeindeeigenen Grundstück In der Hohl. Für das Bauvorhaben wurde ein vorhaben-bezogener Bebauungsplan im vereinfachten Verfahren erlassen, ein Erbbaupachtvertrag sowie ein Durchführungsvertrag mit dem DRK beschlossen und dem Bauantrag formal nochmals zugestimmt. Damit wird eines der derzeit wichtigstens Projekte in der Gemeinde nun ermöglicht. Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.
 
Mit Schulbeginn nach den Sommerferien wird nun auch erstmals der neue Busbahnhof zwischen IGS und Grundschule in Betrieb genommen. Die offizielle Inbetriebnahme mit Behördervertretern, Schulleitern, Bus- und Baufirmen erfolgte am Freitag, den 23.08.2019 um 11 Uhr vor Ort. Mit diesem Projekt findet ein lang ersehnter Wunsch vieler endlich seine Vollendung - die Verbesserung der Verkehrssituation an den Schulen und in der Neues Schulstraße - verursacht durch Schulbusse, Lehrer, erwachsene Schüler und auch den individuellen Elternverkehr war vom ersten Tag an spürbar! Die SPD-Fraktion drängte nochmal darauf mit den neuen Möglichkeiten umgehend nochmals die gefahrenen Wegstrecken der verschiedenen Buslinien zu hinterfragen. Ein unnötiges Fahren durch die enge Innerortslage oder über Anliegerstraßen sollte schnellstmöglich entfallen. Ein wichtiger Teilbaustein aus dem seinerzeitigen Verkehrskonzept der SPD-Fraktion findet damit auch nun seine Umsetzung.
 
Längere Diskussion im Rat gab es für das bevorstehende LEADER-Projekt am Neubaugebiet "Auf dem Acker" an der Kreisstraße nach Huf. Das Ergebnis der bisherigen Planung stellt nicht alle zufrieden und wirft noch etliche Fragen auf. Schließlich kam man überein die Angelegenheit neu vor Ort und vor Auftragsersteilung an das ausführende Unternehmen mit dem Bauausschuss kurzfristig nochmal zu besprechen. Der Termin für eine Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses - der auch noch einige andere wichtige Punkte beinhalten wird - ist für mitte September des Jahres terminiert.
 
 

20.06.2019 in Aktuell

Neuer Gemeindetraktor für Horhausen ist da!

 
Die Beigeordneten Christoph Orthen und Jörg Czubak mit dem neuen Traktor

Ortsgemeinde Horhausen investiert in Bauhof - Neuer Traktor ist angekommen!

 

Der neue Gemeindetraktor für den Bauhof der Ortsgemeinde Horhausen ist da! Der neue John Deere 3033 R Kommunaltraktor wurde jetzt in Dienst gestellt. Er hat 33 PS (3-Zyl. Diesel), Allrad, hydrostatischen Antrieb und allerlei Zubehör. Dazu ist er ausgestattet mit Kabine, Luft-Komfortsitz und Klimaanlage; es wurde besonders auf eine arbeitsgerechte Komfortausstattung geachtet. Der neue Traktor ersetzt ein vergleichbares Vorgängermodell, dass zuvor rd. 14 Jahre bei der Gemeinde im Einsatz war. Der Vorgänger wurde seinerzeit ebenfalls neu gekauft; er mußte aufgrund eines größeren Getriebeschadens, reichlich Betriebsstunden und schlechtem Allgemeinzustand nun ausgemustert werden. Er konnte dennoch zu einem stattlichen Gebrauchtpreis an einen Fachinteressierten verkauft werden. Der Rat hat bereits beschlossen, den neuen Traktor deutlich weniger bzw. garnicht im Winterdienst zu verwenden. Vielmehr soll er für die alltäglichen und vielfältigen Transport- und Pflegearbeiten in der Gemeinde mit den Ortsteilen Huf und Luchert eingesetzt werden. Um die Beschaffung kümmerten sich die Beigeordneten Jörg Czubak und Christoph Orthen. Nach mehreren Gesprächen und Vorführterminen konnte schließlich relativ preisgünstig eine Vorführmaschine erworben werden.

 

 

28.05.2019 in Aktuell

Guter Erfolg für die SPD Horhausen!

 

Die SPD Horhausen hat mit Ihrer Liste bei der Kommunwahl vom 26. Mai 2019 ein sehr gutes Ergebnis erzielt und Ihre vier Plätze im Gemeinderat erfolgreich wieder gewonnen! Entgegen den Trends in fast allen anderen kommunalen Parlamenten und auch bei der EU konnte das bisherige Ergebnis absolut gehalten und verteidigt werden. Sehr erfreut darüber zeigt sich der Listenführer Christoph Orthen aus Huf (Fraktionsvorsitzender und Beigeordneter): "Die Bürgerinnen und Bürger aus Horhausen, Huf und Luchert haben unsere Arbeit der vergangenen Jahre sehr positiv gewürdigt und uns ihr Vertrauen wieder geschenkt. Das ist sehr erfreulich! Sehr gerne nehmen wir das neue Mandat an und freuen uns auf den kommunalpolitischen Dialog und die gute Zusammenarbeit in unserer Fraktion auch in den nächsten 5 Jahren". In den Rat gewählt sind Christoph Orthen, Petra Eul-Orthen, Ursula Kamp-Nikolaus und Doris Ecker. Alle vier waren auch bisher im Gemeinderat vertreten.

Sehr erfreulich ist auch das äußerst positiv Abschneiden von Petra Eul-Orthen bei der Wahl zum neuen Verbandsgemeinderat von Altenkirchen-Flammersfeld. Sie erzielte einen hervorragenden 4. Platz und wird die SPD aus dem Raum Horhausen/Flammersfeld/Lahrer Herrlichkeit zukünftig zusammen mit Kai Baumann (Flammersfeld) und Dieter Reifenhäuser (Burglahr) im neuen Verbandsgemeinderat vertreten.

Im Downloadbereich finden Sie ein Übersicht über das gesamte Ergebnis der Wahl zum Ortsgemeinderat von Horhausen. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

Allen Bürgerinnen und Bürgern danken wir an dieser Stelle recht herzlich für die Unterstützung und den Vertrauensbeweis!

 

Suchen

 

Counter

Besucher:351047
Heute:32
Online:1
 

Wetter-Online